Schriftstellerin Iris Wolff über Vorurteile und das Leben

Mit ihrem neusten Roman „Die Unschärfe der Welt“ wurde Iris Wolff 2020 für den Deutschen Buchpreis nominiert. Anita Stall hat sich mit der Autorin darüber unterhalten, welche Parallelen man zwischen dem Buch und ihrem eigenen Leben ziehen kann. Dabei herausgekommen ist eine Unterhaltung über die schönen und unschönen Dinge im Leben.